Hubtischarten und ihre Vor- & Nachteile

Vergleich zwischen den verschiedenen Hubtischtypen.
Äpfel und Birnen

Auf dem Hubtischmarkt haben sich in den letzten zwei Jahrzehnten vier Antriebskonzepte durchgesetzt. Jedes dieser Konzepte verfügt über individuelle Vor- und Nachteile, welche im Laufe dieser Artikelserie näher betrachtet werden sollen.

Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die verschiedenen Argumente für und gegen eine bestimmte Bauart von einem Hubtisch. Für eine detailliertere, begründete Betrachtung empfehlen wir Ihnen, die entsprechenden Seiten über hydraulische Hubtische, Riemenhubtische, Hubtische mit Schubkette und Spindelhubtische zu besuchen.

Hydraulische Hubtische

Ein hydraulischer Hubtisch verwendet als Antrieb eine Kombination aus Elektromotor, Hydraulikpumpe und hydraulischen Zylindern. Mit Hilfe des Elektromotors wird die Pumpe angetrieben, welche den Hydraulikzylindern Öl zuführt. Die Hub- und Senkbewegung des Scherenhubtisches wird wiederum durch die Aus- und Einfahrbewegung der Zylinder erzeugt.

Tabelle 1: Vor- und Nachteile von hydraulischen Hubtischen
Vorteile Nachteile
Preiswert Im Lebensmittelbereich Spezialöl notwendig
Geringerer Verschleiß Geringere Positioniergenauigkeit
Freie Platzierung des Antriebsaggregats Erwärmung des Hydrauliköls
Einfacher und zuverlässiger Überlastschutz Zu niedrige Temperatur des Hydrauliköls
Ein Aggregat für verschiedene Bewegungsformen Geräuschemission
Energiebedarf nur beim Heben Ein- und Ausfedern des Hubtischs
Nachträgliche Reduzierung der Hubzeiten Filterung des Hydrauliköls
  Gefahr von Leckagen

Riemenhubtische

Bei diesem Hubtischtyp wird die Auf- und Abwärtsbewegung mit Hilfe von Riemen erzeugt. Diese sind auf der einen Seite mit einer auf dem Getriebe angeflanschten Welle und auf der anderen Seite mit einem Hubschlitten verbunden.
Durch das Auf- und Abrollen der Riemen auf der Welle wird der Hubschlitten verfahren. Der Hubschlitten beeinflusst wiederum die Scherenstellung. 

Tabelle 2: Vor- und Nachteile von Riemenhubtischen
Vorteile Nachteile
Kein Hydrauliköl notwendig Ungleichmäßige Belastung der Zugriemen
Platzierung des Antriebs außerhalb des Hubtisches Begrenzte Einsatzfähigkeit bei höheren Temperaturen
Stoß- und schwingungsdämpfende Kraftübertragung Empfindlich gegenüber äußeren Einflüssen
  Lebenslanges Nachspannen der Riemen
  Energiebedarf beim Heben und Senken
   

Hubtische mit Schubketten

Die Schubkette wirkt bei diesem Hubtischtyp direkt auf die anzuhebende Plattform. Durch das Ausfahren der Kette wird die Plattform angehoben, während ein Einfahren der Schubkette zu einer Abwärtsbewegung führt.
Die Schere dient bei dieser Hubtischbauart ausschließlich der seitlichen Führung. 

Tabelle 3: Vor- und Nachteile von Hubtischen mit Schubketten
Vorteile Nachteile
Entlastung der Schere Punktuelle Lasteinleitung
Kein Hydrauliköl notwendig Hohe Bauhöhe
Hohe Positionier-/Haltegenauigkeit Aushebelung der Schere
   

Spindelhubtische

Bei einem Hubtisch mit Spindelantrieb befindet sich die Tragmutter auf einer der beiden Scherenhälften, während das Gegenstück auf der anderen Scherenhälfte montiert wird. Vergleichbar mit einer Schrauben-Mutter-Kombination bewegt sich die Mutter in Relation zur Gewindestange, wenn diese gedreht wird.

Tabelle 4: Vor- und Nachteile von Spindelhubtischen
Vorteile Nachteile
Kein Hydrauliköl notwendig Hoher Energiebedarf
Hohe Positionier-/Haltegenauigkeit Hohe Bauhöhe
  Höherer Verschleiß
  Energiebedarf beim Heben und Senken
  Hohe Anforderungen an die Prozessqualität