Hubtisch mit Kettenförderer

Hubtisch mit Kettenförderer
Hubtisch mit Kettenförderer

Dieses Projekt ist ein gutes Beispiel für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Kunde und Lieferant, von der beide Seiten profitieren: Als Hubtischhersteller haben wir die Mechanik und grundlegende Hydraulik der Hebebühne geliefert, während unser Kunde als Fachmann für Fördertechnik den Kettenförderer installiert hat.

Der Hubtisch ist integrativer Bestandteil einer Förderanlage, welche vollautomatisch Euro- und Industriepaletten aus dem Anlieferungsbereich in das Hochregallager und wieder hinaus transportiert.

Abschmierbare Lagerstellen

Obwohl der Scherenhubtisch im Normalbetrieb gerade einmal einen Nutzhub von unter 200 mm ausführt, kommt es durch den Einsatz im Mehrschichtbetrieb und die hohe Hubfrequenz zu einer enormen Belastung der Lagerstellen.

Aus diesem Grund wurde die gesamte Hebebühne mit abschmierbaren Lagern ausgestattet, wodurch die Haltbarkeit der Lager wesentlich erhöht wird.

Wartungshub

Der verhältnismäßig geringe Nutzhub von knapp 200 mm ist natürlich nicht ausreichend, wenn Wartungsarbeiten an dem Scherenhubtisch durchgeführt werden müssen. Deshalb kann die Hebebühne im Bedarfsfall um insgesamt 900 mm angehoben werden. Auf diese Weise ist ein problemloser Zugang zu den Sensoren und zu den Hydraulikzylindern möglich.


Hubtisch bei ausgefahrenem Wartungshub
Hydraulikaggregat
Hubtisch im Normalbetrieb
Hubtisch in unterster Hubposition

Klemmleiste statt Steuerung

Da der Hubtisch Bestandteil einer automatisierten Förderanlage ist, verfügt die Scherenhebebühne über keine vollwertige Steuerung. Stattdessen wurden die Sensoren und das Aggregat auf Klemmleiste gelegt. Somit kann der Scherenhubtisch problemlos in die Steuerung der Gesamtanlage integriert werden.