Ein Qualitätsversprechen

Wir bürgen für die Qualität unserer Produkte.
Unterschrift des Sachverständigen.

Bei uns ist es unerheblich, ob Sie einen, zehn oder hundert Hubtische bestellen. Jedes einzelne unserer Produkte wird einem intensiven Abschlusstest unterzogen, um negative Überraschungen am Einsatzort zu vermeiden.

Wer testet?

Die Zusammensetzung der Prüfer ist von Ihren individuellen Wünschen abhängig. Unsere Abschlussprüfung wird im Normalfall nach dem Vier-Augen-Prinzip durchgeführt, d. h. jeweils ein Konstrukteur und ein Monteur unseres Unternehmens führen die Prüfung gemeinsam durch.
Auf Wunsch kann unsere interne Kontrolle durch weitere Prüfungen ergänzt werden. Häufig wird hierbei eine externe Sachverständigenabnahme oder eine Vorabnahme durch einen Ihrer Mitarbeiter gewünscht.

Für eine externe Sachverständigenabnahme reicht bereits eine kurze Information in Ihrer Anfrage. Um die weitere Abwicklung und Organisation kümmern sich anschließend unsere Mitarbeiter. Je nach Einsatzgebiet des ScherenhubtischesSäulenhebers oder vereinfachten Güteraufzugs arbeiten wir hierfür mit dem TÜV, der Dekra oder der Germanisch Lloyd zusammen. Bei Prüfungen im Ausland können selbstverständlich auch andere Prüforganisationen eingesetzt werden.

Möchten Sie eigene Prüfungen an Ihrer Scherenhebebühne oder Ihren Säulenheber durchführen bzw. möchten Sie bei der Abschlussprüfung anwesend sein, so ist auch dies ohne Weiteres möglich. Gerne stimmen wir uns dabei mit Ihrem Mitarbeiter ab, so dass auch eine Zwischenprüfung im laufenden Produktionsprozess möglich ist.

Was wird getestet?

Während unserer Abschlussprüfung werden nicht nur die kritischen und sicherheitsrelevanten Bauteile überprüft, sondern es werden möglichst alle kundenrelevanten Sachverhalte getestet und begutachtet. So gehören beispielsweise folgende Punkte zu unserem Test:

Hauptabmessungen
Hier wird überprüft, ob die gewünschten geometrischen Abmessungen eingehalten wurden. Stimmen die Plattformabmessungen mit den Auftragsdaten überein. Ist die Bauhöhe des Hubtisches nicht zu hoch? Wird die erforderliche Hubhöhe erreicht?

Versorgung
Neben den reinen Anschlussdaten der Hydraulik und Elektrik wird auch die fachgerechte Verlegung der Leitungen begutachtet: Wurden die entsprechenden Biegeradien eingehalten? Werden Leitungen nicht über scharfe Kanten und Ecken geführt? Werden in der Energiekette nur schleppfähige Leitungen eingesetzt?

Sicherheitseinrichtungen
Jeder Hubtisch verfügt über verschiedene Sicherheitseinrichtungen. Im einfachsten Fall genügt bereits eine Rohrbruchsicherung, welche die Hubtischplattform vor einem Absturz bei Leitungsbruch schützt. Daneben findet man aber in der Regel auch Fußschutzschaltleisten, welche im ausgelösten Zustand das weitere Absenken der Plattform verhindern, aber ein Anheben weiterhin erlauben müssen.
Alle Sicherheitseinrichtungen am Hubtisch werden in diesem Abschnitt notiert und auf ihre korrekte Montage und volle Funktionsfähigkeit hin untersucht.

Lasttests
In dieser Prüfphase werden verschiedene Lasttests durchgeführt. Bei uns muss der Hubtisch zum Beispiel mindestens dreißig vollständige Hub- und Senkbewegungen mit der Nennlast durchführen, wobei er keinerlei Störungen aufweisen darf.

Zusätzlich wird der Hubtisch mit einer fünfundzwanzigprozentigen Überlast beaufschlagt und darf auch in der ungünstigsten Position keine bleibenden Verformungen oder Schäden davontragen.

Weiteres
Unter den weiteren Prüfbedingungen fallen beispielsweise die Überprüfung der Lackierung, der Vergleich der Schweißnähte mit den Fertigungszeichnungen und Schweißvorgaben oder die korrekte Anbringung aller Kennzeichnungen direkt am Hubtisch.

Checkliste

Diese kurze Auflistung ist bei Weitem nicht vollständig, sondern stellt nur einen kleinen Ausschnitt aus der Gesamtprüfung dar. Unter dem nachfolgenden Link finden Sie unsere Standardcheckliste für die einfache Hubtischabnahme. Diese vermittelt Ihnen ein besseres Bild von der Vorgehensweise bei unseren Abnahmeprüfungen.

 

Hinweis zur Anwendung der Checklisten
Die obige Standardcheckliste wird bei jedem Scherenhubtisch eingesetzt. Je nach Ausstattung muss diese Liste um weitere spezielle Checklisten erweitert werden. So verfügen wir beispielsweise über Checklisten für Drehplattformen, Kippplattformen, Fahrwerke usw.
Einige der Anforderungen stammen aus der EN 1570-1 und wurden in unseren Prüfzyklus übernommen. Ein großer Teil der Prüfungen überschreitet allerdings den geforderten Umfang und wurde in die Checkliste integriert, um Ihnen einen qualitativ hochwertigen Hubtisch zusichern zu können.

Weiterhin sollte beachtet werden, dass diese Checklisten nicht zur Prüfung gebrauchter Scherenhubtische geeignet sind. Bei gebrauchten Scherenhubtischen sind weitere Punkte mit in die Prüfung aufzunehmen. Hierzu gehört unter anderem die Überprüfung des Alters der Hydraulikschläuche oder die Verschmutzung vorhandener Sensoren. Im Gegenzug entfallen dafür zu untersuchende Punkte, da sich beispielsweise die Plattformabmessung im Laufe der Zeit nicht ändert.